Projekte

Wir organisieren Projekte, in denen Sie, als Bürgerinnen und Bürger, alleine oder mit der Unterstützung von Fachleuten ihren Stadtteil aktiv gestalten und eigene Fähigkeiten und Vorschläge einbringen können. Einige Projekte laufen befristet für eine bestimmte Zeit, so gab es in der Vergangenheit viele weitere Projekte, die aber inzwischen ausgelaufen sind (z. B. Aktion Sicherer Schulweg oder Sauberer Südpark). 

 

Zuhause im Südviertel

Starke Quartiere zeichnen sich aus durch

  • bezahlbaren Wohnraum
  • gut gestaltete öffentliche Räume und Grünflächen
  • quartiersnahe Versorgungsangebote
  • integrative Bildungseinrichtungen
  • lokal verankerte Unternehmen
  • quartiersgerechte Verkehrspolitik
  • bürgerschaftliches Engagement

Als Beispiel für ein starkes Quartier gilt in Münster das Südviertel. Doch nichts kommt von selbst. Und nur wenig ist von Dauer. Stichwort: Nachverdichtung. Die Nutzung freistehender Flächen innerhalb bereits bestehender Bebauung kann ebenso wie die Nutzungsänderung von Gebäuden ohne umsichtige Steuerung zur Bedrohung für die gewachsene Lebensqualität in einem Quartier werden. Diese Gefahr zeichnet sich auch für das Südviertel ab, das zunehmend in den Fokus der Investoren gerät.

Zukunftsfähige Quartiere bedürfen einer gut strukturierten Beteiligung der Bewohner*innen an öffentlichen Planungen und Entscheidungen, die ihr Wohnumfeld betreffen.

Wir laden Sie deshalb herzlich ein, das Südviertel im Austausch mit Vertreter*innen aus Politik und Verwaltung aktiv mitzugestalten.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie in der Rubrik "Zuhause im Südviertel (ZiS)"

 


Runder Tisch im Südviertel

Hier kommen Bürger*innen des Südviertels im Gespräch mit Politik und Verwaltung zu Fragen und Problemen, die sie bewegen und die Entwicklung und Gestaltung des Südviertels betreffen.

2018: In Planung

2016: Wohin geht unser Quartier? - Wohnen im Südviertel 2030?
2015: Bürgerliches Engagement
2012: Miteinander leben im Südviertel / Jugend von hier und dort
2008: Wohnen: Jung und Alt = Bunt
2006: Plätze für Jugendliche im Südviertel
2004: Offene Ganztagesschulen und Schulkinderbetreuung im Südviertel
2002: Zusammenleben der Generationen im Südviertel

Wir freuen uns über Anregungen und aktuelle Themen für zukünftige 'Runde Tische' und laden Interessierte herzlich zur Mitarbeit ein.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie in der Rubrik "Runder Tisch"

 


Freundlicher Handwerker

Unser „freundlicher Handwerker“ führt kostenlos kleine handwerkliche Arbeiten (bis zu 20 min., z. B. ein tropfender Wasserhahn, quietschende Tür, Bild aufhängen, Dübel setzen) für Menschen im Südviertel durch. Die Materialkosten müssen übernommen werden.

 


Qualifizierte Rheuma-Beratung / Ängste nehmen, Chancen eröffnen

Das Südviertelbüro bietet Ihnen in Zusammenarbeit mit Marion Meininger an jedem 1. Freitag im Monat eine kostenlose Beratung für alle an Rheuma-Erkrankten und Interessenten aus Münster an. Diese beinhaltet u.a.

  • Beratung und Unterstützung durch qualifizierte Rheumaberaterin
  • Informationen über die rheumatische Erkrankung
  • Hilfestellung durch die eigene Betroffenheit und Erfahrung der Beraterin
  • Unterstützungsmöglichkeiten durch das Sozialsystem

 

Bitte melden Sie sich zwecks Terminabsprache bei Frau Meininger an diesem Tag zwischen 14-15 Uhr telefonisch unter nachfolgender Telefonnummer an: 0251/ 75 41 81

 


Jung und Alt helfen einander

Im Jahr 2002 fand, vom Südviertelbüro initiiert, zu diesem Thema ein „Runder Tisch“ statt. Als Ergebnis wurden mehrere mögliche Aktivitäten und Projekte festgehalten.
Einiges hat sich seitdem im Südviertel getan: Ein Seniorentanzkreis und eine Kindertagesstätte haben Kontakt miteinander aufgenommen. Seniorinnen und Kinder haben bereits mehrfach miteinander getanzt, und gegenseitige Besuche haben stattgefunden. Das soll weitergeführt werden. Eine Gesprächsrunde von Mitarbeiterinnen in der „Offenen Seniorenarbeit“ und Mitarbeitern aus Kindertagesstätten und interessierten Senior/inn/en trifft sich mehrmals jährlich zum Austausch über Intensivierung und weitere Möglichkeiten von Begegnungen der Generationen. Bei einem dieser Treffen wurde angeregt, Seniorinnen und Senioren zu ermutigen, Kontakte zu Kindertagesstätten aufzunehmen, um mit Kindern zu basteln, zu kochen, zu backen oder als „Zeitzeugen“ von „früher“ zu berichten, Geschichten und Märchen zu erzählen oder vorzulesen etc. Wenn Sie selber mitmachen möchten, melden Sie sich einfach im Büro!

 


Kostenlose Rentenberatung in der Nachbarschaft

Der Versichertenältester Joachim Thiele ist auch im Südviertelbüro tätig. Ob es um die Frage geht, ab wann man in Rente gehen kann, ob die Voraussetzungen für eine Rente erfüllt sind, ob das Versicherungskonto noch Lücken enthält; der ehrenamtliche Versichertenälteste der Landesversicherungsanstalt (LVA) Westfalen weiß Rat. Er hilft allen Rat-Suchenden in allen Fragen der gesetzlichen Rentenversicherung. Selbstverständlich können beim Versichertenältesten auch Rentenanträge gestellt oder eine Rentenauskunft beantragt werden. Joachim Thiele berät und hilft auch außerhalb der üblichen Sprechstunden des Südviertelbüros, und zwar kostenlos. Wichtig ist die telefonische Vereinbarung eines Beratungstermins, damit es keine Wartezeiten gibt.

 


„Von Mensch zu Mensch“ – Beratung von hilfs- und pflegebedürftigen Menschen und deren Angehörigen

Im Rahmen des Projektes "Von Mensch zu Mensch" bietet das Südviertelbüro eine spezielle, kostenlose Beratung für hilfe- und pflegebedürftige Menschen aus dem Südviertel und ihre Angehörigen an. Freitags in der Zeit von 10 - 12 Uhr sind geschulte ehrenamtliche Mitarbeiter*innen und Mitarbeiter in der Hammer Str. 69 anwesend, sowie telefonisch unter 754181 zu erreichen. Sie helfen, allgemeine Lebensfragen im Alter (Freizeit, Kulturangebote, etc.), Fragen zur hauswirtschaftlichen und pflegerischen Versorgung, Fragen zu altengerechten Wohnangeboten und Wohnraumanpassungen sowie Fragen zur Alterssicherung (Grundsicherung, Pflegewohngeld, Sozialhilfe, Rente) zu beantworten. Dabei vermitteln die Ehrenamtlichen die Hilfesuchenden an vorhandene Angebotsnetzwerke und arbeiten eng mit den professionellen Beratungsfachkräften zusammen.
Seit November 2012 gibt es einen Kreis von ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen, die Hilfesuchenden zu Hause im Alltag stundenweise begleiten (kleine Hilfen im Alltag).
Mit dem Projekt "Von Mensch zu Mensch" fördern die Stadt Münster und die Stiftung Magdalenenhospital die Beratung und Betreuung hilfe- und pflegebedürftiger Menschen in den Stadtteilen.

  


Sprechstunde zum Familien- und Unterhaltsrecht

Was tun, wenn eine Trennung große Umbrüche im Familienleben auslöst? In einer offenen Sprechstunde des Südviertelbüros zum Familienrecht wird eine erste Orientierung geboten. Nicola Delhey, als Fachanwältin für Familienrecht, berät ehrenamtlich bei Fragen zu Trennung, Scheidung, Unterhalt, Umgang, Sorgerecht oder Aufenthaltsbestimmungsrecht für Kinder – auf Wunsch auch anonym. Zudem stellt sie Möglichkeiten zum Beantragen von Verfahrenskosten- und Beratungshilfe vor. Die Sprechstunde ersetzt nicht die konkrete Beratung beim Anwalt. Sie findet einmal monatlich mittwochs von 16:30 bis 18:00 Uhr im Südviertelbüro, Hammer Straße 69, statt.
Die Beratung ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich. Genaue Termine bitte im SVB erfragen oder über unsere Facebook-Seite.

 


Allgemeine Sozialberatung

Die Beratung wird im Rahmen der stadtteilorientierten sozialen Arbeit von einer Mitarbeiterin der AWO Schuldnerberatung angeboten und von der Stadt Münster gefördert. Die allgemeine Sozialberatung bietet Hilfe in besonderen Lebenslagen und steht allen BürgerInnen im Südviertel für ihre Anliegen offen. Wir beraten Sie kostenlos und vertraulich. Fragen bei persönlichen Schwierigkeiten, zu finanziellen Problemen und Schulden werden beantwortet. Die Sozialberatung hilft Ihnen beim Verstehen und Ausfüllen von Formularen und unterstützt Sie dabei, amtliche Post zu beantworten oder Kontakt zu Behörden und Ämtern aufzunehmen. Sie erhalten unverbindlich Informationen zu Möglichkeiten, weitergehende Sozialberatung oder finanzielle Unterstützung in Anspruch zu nehmen. Bei juristischen Fragen und weiterführenden Anliegen wird an zuständige Ansprechpartner weitervermittelt.

dienstags 10 - 12 Uhr im Südviertelbüro

 


Kaffee und Klönen

Jeden Montag zwischen 15:00 Uhr und 17:00 Uhr findet im Südviertelbüro das Angebot: „Kaffee und Klönen“ statt.
Ansprechpartnerinnen sind I. Zemke und H. Stapor.
Das Angebot ist im Jahr 2005 initiiert worden, um Wünschen von Bürgerinnen und Bürgern des Südviertels nach regelmäßigem Austausch nachkommen zu können. Hierzu werden Kaffee und Kuchen in gemütlicher Atmosphäre gereicht.

 


Bewerbungsmappencheck

Jeder kennt das: Der erste Eindruck zählt! Das trifft auch auf die Bewerbungsmappe zu – sie ist die erste Visitenkarte und gleichzeitig die erste schriftliche Arbeitsprobe.Doch wie kann man sich hier gut präsentieren? Was ist zu bedenken? Wie ist der Lebenslauf aufzubauen? Was muss beim Bewerbungsanschreiben beachtet werden?
Diese und weitere Fragen können jetzt im Südviertelbüro beantwortet werden.
Diana Burgmann, studierte Kulturwissenschaftlerin, bietet diesen Service ehrenamtlich im Südviertelbüro an.

Wichtig: für die Beratung mitzubringen sind

  • Stellenangebot (mit Ausschreibungstext)
  • Bewerbungsmappe inkl. Bewerbungsanschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse
  • Lichtbild

Das Angebot richtet sich an jede/n Bewerber/in aus dem Südviertel, ob jung oder älter. Es wird unentgeltlich angeboten.

 

Bitte vereinbaren Sie vorher einen Termin über das Südviertelbüro, Tel 75 41 81.

 


Brettspiele für alle

Ein neues Spiel gekauft, aber die Anleitung klingt zu kompliziert? Begeisterter Brettspieler, aber alle anderem im gleichen Alter halten Brettspiele für etwas für Kinder, oder denken dabei nur an alte Hüte wie Monopoly oder "Mensch Ärgere Dich nicht"? Auch mal was spielen wollen das neuer ist als die Siedler von Catan? Oder mal wissen wollen, was es an aktuellen, modernen Brettspielen noch so alles gibt? Mal ein neues Spiel kennenlernen oder ausprobieren wollen? In der Brettspielwerkstatt wollen wir Erwachsenen die Möglichkeit geben sich in einer gemütlichen, entspannten Runde mit Brettspielen zu beschäftigen, sie zu lernen oder überhaupt einen Einblick zu bekommen, was es heutzutage so alles gibt. Und natürlich wollen wir so auch Kontakte zu Gleichgesinnten im Südviertel knüpfen.
Einfach mal reinschauen, wir sind jeden Donnerstag von 19-21 Uhr im Südviertelbüro, in der Regel sind ein paar neue Spiele im Gepäck, und wir freuen uns auf alle Interessierten.

Durchführung: Georg und Juliana Bauer
Ort: Südviertelbüro
Zeit: Donnerstags, 19-21 Uhr

 


Jugendinfobörse

„Was geht… im Südviertel?“ Da Jugendliche bisher nicht so oft ins Stadtteilbüro kommen, geht das Südviertelbüro dahin, wo die Jugendlichen sind. Im Juli 2013 fand das erste Info-Event in einer Realschule im Viertel statt. Wie auf einer Infomesse konnten sich Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 bis 9 an den rund 20 Ständen der teilnehmenden Einrichtungen informieren. Auf Einladung der Arbeitsgruppe im Südviertelbüro präsentierten sich Sportvereine, Theatergruppen, Jugendberatungsstellen, städtische und freie Jugendhilfeeinrichtungen bis hin zu Kirchengemeinden mit attraktiven Mitmachaktionen.
Die Veranstaltung war so erfolgreich, dass das Konzept bereits in anderen Stadtteilen Münsters übernommen wurde.
Im Jahr 2015 waren wir am Wilhelm-Hittorf-Gymnasium und im Jahr 2016 waren wir am 29. April in der Geistschule / Primusschule. Die nächste Infomesse ist für 2018 geplant.

 


Südviertelfest

In langjähriger Tradition organisiert das Südviertelbüro das Südviertelfest im Südpark. Zum neunten Mal finden sich am 01.07.2017 in der Zeit von 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr viele Mitwirkende und Akteure zusammen, um gemeinsam mit den Bewohner*innen aus dem Viertel und rund um das Südviertel herum eine Ort für gemeinschaftliche Begegnung zu schaffen.
Spiel und Spaß werden groß geschrieben, verschiedene Einrichtungen aus dem Südviertel beteiligen sich mit Ständen, an denen diese ein kostenloses Spielangebot für die Kinder aus dem Viertel bereitstellen und ihre Einrichtungen vorstellen können. Ein bunter Mix aus kleinen und großen Künstlern auf der Bühne runden das Programm ab.

 


Notinsel

Ein wachsendes Problem in unserer Gesellschaft, sind Gewalt und Übergriffe an Kindern. Gewalt begegnet uns und unseren Kindern leider überall, In der Schule, auf dem Spielplatz oder auf dem Weg nach Hause. Hier hat die Stiftung Hänsel+Gretel mit der Notinsel für Kinder, die sich bedroht fühlen und die Hilfe benötigen, einen Zufluchtsort geschaffen, an dem ihnen geholfen wird. Auch die kleinen Wehwechen werden bei den Notinsel-Partnern ernst genommen.

Alle Läden und Geschäfte, die das Notinsel-Zeichen an ihrer Tür anbringen, signalisieren Kindern: "Wo wir sind, bist Du sicher".

Quell-URL: http://www.notinsel.de/warum 

 


Südviertelbüro

Hammer Str. 69

48153 Münster

 

Tel  0251 - 754181

Fax 0251 - 754376

Öffnungszeiten

 

Montag - Freitag 10 - 12 Uhr

Montag - Donnerstag 16-18 Uhr

 

info@suedviertelbuero.de


Südviertelbüro